Menü

Therapeut*innen

Weiterbildungen für Therapeut*innen bei Steffen Brandt

Start Oktober 2021 – noch mit freien Plätzen:
YOGAPSYCHOTHERAPEUTISCHE SKILLS –
EIN JAHRESTRAINING FÜR THERAPEUT*INNEN

Achtsamkeit ist seit einigen Jahren ein viel beachtetes und beforschtes Konzept. Das breite Wirkspektrum von Achtsamkeit auf die physische und psychische Gesundheit ist eindrucksvoll belegt. Achtsamkeit wird im Rahmen einer modernen Psychotherapie häufig im Sinne einer zu erlernenden Technik verstanden. Wenig Beachtung findet dabei, dass Achtsamkeit auf einer inneren Erfahrung basiert, aus der sich eine achtsame Haltung entwickelt. Über diese innere Haltung der Therapeut*in werden Achtsamkeitselemente lebendig vermittelt.

Yoga ist eine der ältesten Achtsamkeitsmethode. Yogapsychotherapie geht weit über die Ansätze von Psychotherapie und Yoga hinaus. Durch die Verbindung von westlicher Psychologie und Yoga entsteht eine neue und ganzheitliche Perspektive.

Achtsame Selbstfürsorge – die Inhouse-Seminare

Achtsame Selbstfürsorge ist eine Fortbildungsmöglichkeit für Kliniken und interdisziplinäre Gemeinschaftspraxen. Mit der angestrebten Verankerung von Achtsamkeit im Berufsalltag können wir ruhiger, ausgeglichener und konzentrierter werden. Dies ermöglicht einen besseren Umgang mit Stress. Durch Achtsamkeit wird eine positive Wahrnehmung von sich selbst und anderen gefördert. Yogaskills für Therapeut_innen spielen hier sowohl bei der Selbstfürsorge als auch bei der therapeutischen Anwendung eine zentrale Rolle.

Symposium 2019: Yoga und Trauma

Das Symposium fand am 26.10 und 27.10. in Hamburg statt. Vorgestellt wurden dabei die Chancen und Grenzen von Yoga im Einzel- und Gruppensetting und verschiedene Yogaskills im Rahmen der Yogapsychotherapie und dem traumasensiblen Yoga bei Traumafolgestörungen. Referentinnen waren Wolfgang Bischof, Steffen Brandt, Miriam Kröner und Joachim Pfahl. Veranstalter war das Himalaya Institut.